Fenchel-Linsensalat mit Ziegenkäse & Walnüssen
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Ein Low-Carb-Kraftpaket, reich an Vitaminen, Proteinen und Ballaststoffen. Mit Fenchel-Linsensalat kommt man lecker und gesund durch den Winter.
Autor:
Rezepttyp: Salat
Küche: Italienisch
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 mittelgroße Fenchelknolle
  • 75g Belugalinsen
  • 1 Stück Sellerie
  • 1-2 Orangen
  • 1 Biozitrone
  • 1 handvoll Walnüsse
  • Ca. 70g Ziegenfrischkäse
  • 1 TL Honig
  • 1-2 TL Granatapfelsirup (Nar Ekşisi)
  • 1-2 TL weißer Balsamico
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz & Pfeffer so nach Gefühl
Zubereitung
  1. Als erstes koche ich die Linsen. Dazu setze ich gemessen an den Linsen mindestens die 4-fache Menge an Wasser auf, gebe die Linsen, ein Stück Sellerie und ein Lorbeerblatt hinein und salze das Wasser mild. Das Salz macht den Linsen übrigens nichts aus. Dann köchle ich die Linsen ca. 25 Minuten, bis sie gar aber noch schön in Form sind. Ich gieße alles durch ein Sieb ab, lasse die Linsen abkühlen und fische dann den Sellerie und das Lorbeerblatt raus und entsorge sie.
  2. Die Orangen müssen filetiert werden. Dazu nehme ich ein sehr scharfes Messer und schneide rundum die Orangenschale samt Außenhaut ab. Dann schneide ich mit dem Messer entlang der sichtbaren Trennhäute die Filets heraus und sammle sie in einer kleinen Schüssel. Den Saft, der dabei heruntertropft, fange ich für die Marinade auf und presse auch den Rest der verblieben Orange noch gründlich aus.
  3. Ich wasche die Biozitrone heiß ab, reibe die Schale in den Orangensaft und presse den Saft der Zitrone dazu. Dann rühre ich aus dem Saft, dem Granatapfelsirup, dem Essig, dem Salz und dem Pfeffer eine Marinade und träufle in dünnem Strahl das Olivenöl hinein, bis das Dressing die richtige Konsistenz hat.
  4. Bei den Walnüssen erspare ich mir die Friemelarbeit und nehme bereits welche ohne Schale und hacke sie mit dem Küchenmesser grob in Stücke. Den Ziegenkäse – sofern er schnittfest ist, schneide ich in Würfel und vermenge ihn mit 1 EL Olivenöl, dem Honig (ich sagte LOW-Carb, nicht NO-Carb!) und den Walnüssen zu einer Paste.
  5. Den Fenchel wasche ich, schneide die holzigen Stiele oben ab, hebe das feine Fenchelkraut auf und entferne am Boden trockene Stellen. Den Strunk lasse ich aber drin, denn der hält unsere Fenchelscheiben zusammen. Die Knolle halbiere und viertle ich; dann schneide ich sie mit der Mandoline in feine Scheiben auf. Die ersten Scheiben halten schön durch den Strunk zusammen. Die Äußeren zerfallen dann in ihre einzelnen Lagen und ich verwende nur die, die einigermaßen schön sind.
  6. Dann verteile ich die Fenchelscheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech und streiche auf jede Scheibe etwas von der Ziegenkäsemasse. Zugegeben, es gibt schönere Arbeiten. Aber das Ergebnis lohnt sich. Das ganze kommt für ca. 5 Minuten bei 200°C im Backofen unter dem Grill, bis der Käse zu karamellisieren beginnt.
  7. Die Belugalinsen mache ich mit dem Dressing an und verteile sie auf einer Platte. Dann kommen die überbackenen Fenchelscheiben darauf, durchsetzt mit den Orangenfilets und schließlich wird das Ganze mit dem restlichen Dressing benetzt. Das fein gehackte Fenchelkraut sorgt am Ende für ein paar hübsche grüne Tupfen. Fertig! Am besten genießt ihr den Salat lauwarm. Und wer sich gerade nicht für die Badehosensaison kasteit, kann sich noch eine Scheibe herrlich gerösteten Weißbrots dazu gönnen.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/fenchel-linsensalat-mit-ziegenkaese-walnuessen/