Griechische Hühnersuppe mit Zitrone
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Kotosoupa Avgolemono ist griechische Hühnersuppe mit Zitrone und Ei - ein einfacher Klassiker, der bei nasskaltem Wetter gerade recht kommt.
Autor:
Rezepttyp: Suppe
Küche: Griechisch
Portionen: 4
Zutaten
  • Ca. 1,6 l frische Hühnerbrühe
  • Ca. 500g frisch gekochtes Hühnersuppenfleisch
  • 3 Möhren
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Tasse TK-Erbsen
  • 100g Langkornreis
  • 2 Eier
  • 2-3 aromatische, saftreiche Zitronen
  • 3-4 EL gehackte glatte Petersilie
  • Salz & Pfeffer so nach Gefühl
Zubereitung
  1. Ich koche aus einem glücklichen Freilandhuhn (ca. 1,6kg) eine gute Hühnerbrühe und zerlege das Huhn. Wie das genau geht, habe ich hier beschrieben.
  2. Ich schäle und würfle die Karotten mit maximal 1 cm Kantenlänge. In etwa dieselbe Größe schneide ich die Selleriestange. Meist kommt in den Rezepten, die ich gefunden habe, etwas grünes vor – Lauch oder Zucchini. Lauch mag ich nicht in Suppen, da er immer in Fäden vom Löffel hängt und Zucchini ist mir zu muffig. Daher habe ich mich für Tiefkühl-Erbsen entschieden. Aber das kann jeder halten, wie er mag.
  3. Wer – wie ich – einen Low-Carb Partner verköstigen muss, der sich gerade auf Badehosen-schick trimmt, tut gut daran, den Reis seperat zu kochen. Dann kann man ihn auch besser dosieren und er quillt nicht so stark auf, wie wenn man ihn direkt in der Suppe kocht. Ich verwende zum Kochen des Langkornreis’ in diesem Fall die “deutsche” Methode: Viel kochendes Salzwasser, Reis in einem Sieb abspülen, dann im Salzwasser garen dann durch ein Sieb abgießen und auskühlen lassen. Am besten über Nacht im Kühlschrank.
  4. Ich bringe die Hühnerbrühe in einem Topf zum Kochen und gebe die Möhren- und Selleriewürfel hinein. Die koche ich ca. 10-15 Minuten, bis sie gerade weich sind und lasse noch die angetauten Erbsen für 5 Minuten mitkochen. Dann nehme ich ca. 200ml heiße Brühe ab und schalte die Hitze zurück.
  5. Ich presse die Zitrone aus und gebe den Saft in eine Schüssel. Ich pfeffere den Zitronensaft ordentlich, schlage die beiden Eier hinein und mixe alles kräftig durch. Dann mixe ich die bereitgestellte, heiße Brühe unter. Sofort verwandelt sich alles in eine trüb-gelbe Flüssigkeit, die ich unter Rühren zurück in den Topf gebe. Auch das Hühnerflesich darf jetzt in die heiße Brühe und noch einmal aufwärmen. Achtung! Ab jetzt darf die Suppe nicht mehr kochen, sonst gerinnt das Ei!
  6. Ist alles ein paar Minuten lang gut durchgezogen, verteile ich den gekochten Reis für alle, die ihn essen mögen, in Suppenschalen, schöpfe die heiße und aromatische Brühe mit dem Gemüse und dem Hühnerfleisch darüber und streue etwas gehackte Petersilie darauf. Es duftet nach Huhn, es duftet nach Zitrone – einfach toll und sicher mega gesund bei dem Wetter!
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/griechische-huehnersuppe-mit-zitrone/