Eingelegtes Gemüse
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Unsere Großmütter taten es noch, um Vorräte anzulegen. Eingelegtes Gemüse ist ein absoluter Genuss und verdient es, wiederentdeckt zu werden!
Autor:
Rezepttyp: Eingelegtes und Pickles
Küche: arabisch-asiatisch
Portionen: 6
Zutaten
  • 1 Bund Mairübchen (3-4 Stück)
  • 250g Rote Beete
  • 1 rote oder grüne Chilischote
  • 2 zarte Stangen Sellerie
  • 300ml Branntweinessig
  • 720ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • Eingelegte Kohlrabi:
  • 150 ml Reisessig
  • 100 ml Mirin (Reiswein)
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL schwarze Pfefferkörner
  • ¼ TL Gewürznelken
  • 1 Sternanis
  • 2 kleine Kohlrabi (à ca. 120g)
  • Für beide:
  • 1 EL Sesamsamen
  • 1 TL Schwarzkümmel
Zubereitung
  1. Die Rübchen und rote Beeten schäle ich mit dem Sparschäler (Gummihandschuhe tragen!) und schneide sie in Stifte. Auf dem Foto sind es sehr feine Stifte, doch ich bevorzuge eher Stifte von ca. 1 cm Dicke. Die mische ich zusammen mit einem TL Salz in einer Schüssel mit Deckel und lasse sie über Nacht durchziehen.
  2. Am nächsten Tag schneide ich die Selleriestangen in ca. 1cm lange Stücke und die Chilischoten in Ringe. Dann gebe ich das Gemüse zusammen mit der ausgetretenen Flüssigkeit in ein großes sterilisiertes Einmachglas (1,5 Liter), gebe nach und nach den Sellerie und die Chilischote dazwischen und stecke ein Lorbeerblatt mit hinein. Dann mische ich den Essig mit dem lauwarmen Wasser, löse darin das Salz und den Zucker auf und fülle das Einmachglas mit dem Gemisch auf. Dabei schüttle ich das Glas immer wieder, so dass die Luft aufsteigt und alles Gemüse mit Flüssigkeit bedeckt ist. Sollte die Flüssigkeit nicht ausreichen, fülle ich Wasser und Essig im Verhältnis 2:1 nach. Das Glas stelle ich verschlossen an einem hellen Platz auf. Nach mindestens einer Woche, eher aber nach 2-3 Wochen ist das Gemüse durchgezogen und hält sich im Kühlschrank dann ca. 1 Monat.
  3. Die Kohlrabi schäle und halbiere ich und schneide sie dann in ca. 0,5cm dicke Scheiben. In einem kleinen Topf erhitze ich den Reisessig zusammen mit dem Mirin, den Gewürzen, Salz und Zucker. Ich lasse alles sanft bei mäßiger Hitze für 3-4 Minuten köcheln und danach etwas abkühlen. Ist der Sud lauwarm, gebe ich ihn in einer Plastikdose mit Deckel über den Kohlrabi und lasse alles im Kühlschrank ca. 2 Stunden durchziehen. Der Kohlrabi hält sich so im Kühlschrank ca. 1 Monat.
  4. Vor dem Servieren gebe ich den Sesam und den Schwarzkümmel in eine Pfanne ohne Öl und röste sie dort bei starker Hitze so lange an, bis der Sesam goldbraun wird. Dann schnell aus der Pfanne damit. Eingelegtes Gemüse mit der Sesam/Schwarzkümmel-Mischung bestreuen und servieren. Übrig geblieben Sesam in ein Schraubglas füllen und fürs nächste Mal aufheben – er hält sich ewig.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/eingelegtes-gemuese/