Falafel – Kichererbsenbällchen mit Gemüse und Zhoug
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Hand aufs Herz: Den besten Falafel gibt es beim Libanesen an der Ecke. Doch mit etwas Geduld kann man auch zu Hause leckere Falafel machen.
Autor:
Rezepttyp: vegetarian
Küche: arabic
Portionen: 6
Zutaten
  • 250 g getrocknete Kichererbsen (8-10 mm)
  • 1 Zwiebel (ca. 80g)
  • 2 EL Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Koriandergrün
  • 1 EL Mehl
  • Ca. 250 ml Wasser
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 1 Kardamomkapsel
  • 2 TL Backpulver
  • 1 L Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer so nach Gefühl
  • Für den Tahinjoghurt:
  • 100 g türkischer Joghurt (3,5%)
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2 EL Tahin
  • ½ TL Salz
  • Wasser nach Bedarf
  • Außerdem:
  • 1 Tomate
  • Stück Salatgurke
  • Petersilie
  • 1 Rote Zwiebel
  • Pitabrot
  • Granatapfelkerne (optional)
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen in einer großen Schüssel mit mindestens der doppelten Menge Wasser bedecken und über Nacht einweichen.
  2. Am nächsten Tag lasse ich die Kichererbsen gut abtropfen lassen und gebe sie zusammen mit der grob geschnittenen Zwiebel, dem grob geschnittenen Knoblauch und den grob gehackten Kräutern durch die feinste Scheibe des Fleischwolfs. Man kann auch einen Blitzhacker verwenden, muss dann aber sehr aufpassen, dass das ganze nicht zu einem Brei wird. Die Konsistenz soll körnig sein.
  3. Die gewolften Kichererbsen vermische ich mit den Gewürzen, dem Mehl und dem Backpulver und mit ca. 250 ml Wasser zu einer feuchten, homogenen Masse vermengen. Dabei gebe ich das Wasser nicht auf einmal hinein, sondern nach und nach, bis eine Masse entstanden ist, bei der die Falafel gerade noch so als Bällchen zusammenhalten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Öl gebe ich in einen hochwandigen Topf mit ø 20 cm geben und erhitze es langsam auf 175°C (siehe Beschreibung oben). Dann forme ich aus der Masse 5-6 Bällchen à ca. ø 3cm, gebe sie ins heiße Öl und backe sie unter viel Bewegung langsam aus ausbacken. Dabei passe ich auf, dass das Öl weder zu stark abkühlt, noch über 180°C geht. Die Falafel sollen mindestens 5 Minuten im heißen Öl bleiben, so dass sie durchgaren. Anschließend entfette ich sie auf Küchenpapier.
  5. Für den Tahin-Joghurt zerreibe ich den Knoblauch zusammen mit dem Salz in einem Mörser zu einem Brei und rühre den Joghurt und das Tahin unter. Dann arbeite ich so viel Wasser ein, bis eine sämige Soße entsteht.
  6. Die Tomate und die Salatgurke aufschneiden. Die rote Zwiebel pellen und in feine Ringe schneiden.
  7. Dann richte ich die noch warmen Falafel zusammen mit dem selbst eingelegtem Gemüse, Tomate, Gurke, Petersilie, getostetem Pita-Brot, dem Tahin-Joghurt und einem Klacks Zhoug an. Lecker!
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/falafel-kichererbsenbaellchen-mit-gemuese-und-zhoug/