Zucchini-Hackfleisch-Pfanne mit türkischem Reis
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Ein schnelles Sommergericht, das auch im Winter prima funktioniert: Die Zucchini-Hackfleisch-Pfanne mit türkischem Reis geht eigentlich immer.
Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: türkisch
Portionen: 4
Zutaten
  • Für die Zucchini-Hackfleisch-Pfanne
  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 400g Rinderhack von der glücklichen Kuh
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Fleischtomate
  • 1 TL Tomatenmark
  • ½ TL türkische Paprikaflocken (Acı Pul Biber)
  • 1 Glas Wasser oder Brühe
  • 2 EL neutrales Öl, z.B. Rapsöl
  • Salz und Pfeffer so nach Gefühl
  • Für den türkischen Reis
  • 2 Tassen Langkornreis
  • 1-2 EL Şehriye oder andere kleine Nudeln
  • 4 Tassen Wasser oder Brühe
  • 1-2 EL neutrales Öl, z.B. Rapsöl
  • Ca. ½ TL Salz
Zubereitung
  1. Den Reis in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Das Öl in einem ausreichend großen Topf zu dem es auch einen Deckel gibt auf mittlerer Stufe erhitzen und darin die Nudeln für 2-3 Minuten goldbraun anrösten. Den Reis dazu geben, durchrühren und kurz mitrösten. Dann das Wasser bzw. die Brühe angießen, Salz zugeben und kurz aufkochen. Dann auf ganz kleine Hitze zurückschalten, den Deckel auflegen und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  2. Die Zucchini der Länge nach halbieren und in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch häuten und fein hacken. Die Tomate am Boden kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Nach ca. 10 Sekunden mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomate halbieren, den Strunk und die Kerne entfernen und das Tomatenfleisch ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  3. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und das Rinderhack darin anbraten. Nicht gleich in der Pfanne rühren, sondern erst einmal 3 Minuten bruzzeln lassen, sonst tritt Wasser aus und das Fleisch kocht anstatt zu braten. Ihr hört es am Geräusch: Wenn das Britzeln zum Schnalzen wird, ist es Zeit, umzurühren und das Hackfleisch mit einem Holz- oder Plastikspatel etwas klein zu machen. Die Zwiebeln dazugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten. Dann den Knoblauch in die Pfanne geben und noch einmal 2 Minuten mitdünsten. Dann die Zucchini dazu und ebenfalls 2 Minuten mitdünsten. Nun das Tomatenmark in die Mitte der Pfanne geben und etwas anrösten und den Pul Biber in der Pfanne verteilen. Dann kommen die Tomatenwürfel und ein Glas Wasser oder Brühe dazu. Alles gut mischen und einen Deckel auflegen. Für ca. 5-6 Minuten dünsten lassen. Die Zucchini sollen noch Biss haben und dürfen nicht zerfallen.
  4. Unterdessen die Hitze für den Reis ganz abschalten. 2 Blätter Küchenkrepp übereinander legen, den Deckel vom Reistopf kurz abheben, den Küchenkrepp darauf legen, den Deckel wieder schließen und noch einmal 10 Minuten stehen lassen. So wird überschüssiger Dampf aufgefangen, der sonst immer wieder auf den Reis tropfen würde.
  5. Sind die Zucchini bissfest, die Herdplatte ausschalten und den Deckel öffnen. Die Zucchini-Hackfleisch-Pfanne kurz ausdampfen lassen, den Dill fein hacken und über die Pfanne geben. Der Reis kann Portionsweise in eine kleine Schüssel oder Tasse gedrückt und auf die Teller gestürzt werden. Das sieht super aus! Zu der Zucchini-Hackfleisch-Pfanne nach Belieben türkischen Joghurt reichen.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/zucchini-hackfleisch-pfanne-mit-tuerkischem-reis/