Shakshuka – würzige Eier in Tomaten-Paprika-Gemüse
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Ein perfekter Start in einen heißen Sommertag! Shakshuka ist echtes Soulfood und lässt sich in vielerlei Varianten zubereiten.
Autor:
Rezepttyp: Frühstück
Küche: Arabic
Portionen: 2
Zutaten
  • 4 Eier Größe L
  • 4 Tomaten
  • 2-3 rote Spitzpaprika
  • 1 dünne, grüne Spitzpaprika (Sivri Biber)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 5-6 EL Olivenöl
  • ½ TL Pul Biber (türkische Paprikaflocken)
  • Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer so nach Gefühl
  • 2-3 Stängel Petersilie
  • Optional:
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL scharfes Paprikamark (Acı Biber Salcası)
Zubereitung
  1. Den Grill des Backofens auf 220°C anheizen. Die Paprika auf einem mit Alufolie ausgelegten Blech dicht unter den Grill schieben und von allen Seiten grillen, bis die Haut rundum Blasen wirft und schwarz wird. Die gerösteten Paprika zum Abkühlen in eine Metallschüssel legen und mit einem sauberen, feuchten Küchenhandtuch abdecken. Das erleichtert später das Abziehen der Haut.
  2. Die Tomaten am Boden kreuzweise mit einem scharfen Messer einritzen. Dann mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten quer durchschneiden, die Kerne und den Saft herauspuhlen und entsorgen. Dann die Tomaten in Würfel schneiden, ca.1 cm Kantenlänge.
  3. Die Haut der abgekühlten Paprika abziehen, die Schoten aufschneiden, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika ebenfalls in Würfel schneiden. Die Sivri Biber halbieren, die Kerne herausholen und die Schote dann quer in feine Streifen schneiden.
  4. Die Zwiebeln häuten und auf einem Gemüseschneider in hauchfeine Ringe schneiden. Dazu reicht schon ein einfaches Model wie dieses hier – es muss ja nicht immer Hightech sein. Eine beschichtete Pfanne mit 28cm ø bei mittlerer Stufe erhitzen und das Olivenöl hineingeben. Ein paar Minuten warten, bis das Öl die Temperatur der Pfanne übernommen hat.
  5. Die Zwiebelringe in der Pfanne verteilen und für ca. 8 Minuten unter gelegentlichem Umrühren andünsten, ohne dass sie dabei braun werden. Den Pulbiber und optional einen Teelöffel Tomatenmark und/oder Paprikamark in die Pfanne geben und kurz anschwitzen. Die Tomaten und die Paprika hinzugeben und für ca. 10-15 Minuten mitdünsten, bis sie weich sind und zerfallen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Konsistenz des Shakshuka sollte nun schlotzig sein, mit etwas Flüssigkeit, jedoch nicht so, dass sich die Löcher, die ihr mit einem Holzlöffel darin öffnet gleich füllen wie Swimming-Pools. Dann lieber noch etwas Flüssigkeit verdampfen lassen.
  6. Ist die richtige Konsistenz erreicht, mit einem Holzlöffel in der Pfanne vier Mulden öffnen und in jede Mulde vorsichtig ein aufgeschlagenes Ei geben, so dass der Dotter intakt bleibt. Das Eiklar mit etwas Salz bestreuen, denn dann gart es schneller. Auf dem Eigelb hingegen macht Salz hässliche, weiße Flecken, deshalb versuche ich, dieses nicht zu salzen. Die Hitze der Pfanne herunterschalten und das Shakshuka so lange garen, bis die Eier den für euch richtigen Garpunkt erreicht haben. Manche mögen sie schlotzig, andere lieber durchgegart. Ich finde sie meist nach ca. 4-5 Minuten am besten.
  7. Die Petersilie fein hacken und das Shakshuka damit bestreuen. Dazu passt am besten frisch geröstetes Weißbrot, mit dem sich die leckere Soße aufstippen lässt!
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/shakshuka-wuerzige-eier-in-tomaten-paprika-gemuese/