Gemüse und Köfte aus dem Ofen – Tepsi Köfte
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Echtes anatolisches Soulfood: leckeres Gemüse und Köfte aus dem Ofen sind ein Familienessen. Sie machen aber auch auf jedem Partybuffet eine gute Figur!
Autor:
Rezepttyp: Fleischgericht
Küche: türkisch
Portionen: 4
Zutaten
  • Für die Köfte:
  • 750g Rinderhack
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 60g altbackenes Weißbrot
  • 5-6 Stängel glatte Petersilie
  • ½ TL getrockneter Thymian
  • ¾ TL Pul Biber (türkische Paprikaflocken)
  • ¼ TL gemahlenes Piment
  • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Ei Größe L
  • Salz & Pfeffer so nach Gefühl
  • Für das Gemüse:
  • 1-2 Auberginen
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • Für die Soße:
  • 1 EL Tomatenmark (Domates Salçası)
  • 1 EL scharfes Paprikamark (Acı Biber Salçası)
  • 300ml heißes Wasser
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Außerdem:
  • 2 grüne Sivribiber
  • 1 Tomate
  • Streifen von roter Spitzpaprika
  • Salz, Pfeffer und Pul Biber so nach Gefühl
Zubereitung
  1. Für die Köfte schneide ich die Zwiebel in sehr feine Würfel. Das geht am besten und am schnellsten mit dem Gemüsehobel. Das altbackene Brot würfle ich grob und mische es mit der grob gehackten Petersilie. Beides kommt in den Blitzhacker und wird darin mit ein paar Pulsen klein gehäckselt. Einfach praktisch!
  2. Die Zwiebel und die Brotmasse in einer Schüssel mischen, die Gewürze hinzufügen und alles gut verrühren. Dann erst das kalte Hackfleisch und das Ei hinzugeben. Alles mehrere Minuten lang miteinander verkneten, bis die Masse eine Bindung bekommt. Zugedeckt etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. Die Zucchini waschen und in ca. 0,8 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und gleich dick schneiden. Von den Auberginen mit einem Sparschäler rund herum jeweils 4 Streifen längs herunter schälen, so dass sie aussehen, als hätten sie einen Pyjama an. Das sieht nicht nur besser aus, sie garen dann auch besser. Die Auberginen ebenfalls in ca. 0,8 cm dicke Scheiben schneiden. Sollten sie deutlich größer sein, als das übrige Gemüse, einfach die Scheiben halbieren.
  4. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Tepsi mit 2 EL Olivenöl ausstreichen und aus der Hackmasse ca. 25 Köfte formen (ungefähr à 40g). Dann die Gemüse und Köfte abwechselnd dachziegelartig ins Tepsi schichten. Nicht zu eng, damit später noch Soße in die Zwischenräume fließen kann. Zu große Gemüsescheiben ruhig abschneiden und die Abschnitte nutzen, um anderswo Lücken zu füllen. Am Ende noch einmal kräftig salzen, pfeffern und etwas Pul Biber darauf streuen. Dann noch einmal ca. 2-3 EL Olivenöl über alles träufeln. Das Tepsi gut mit Alufolie verschließen und auf der mittleren Schiene für ca. 50 Minuten in den Backofen schieben, bis die Kartoffeln und die Auberginen weich sind.
  5. Das Tomaten- und das Paprikamark mit heißem Wasser verrühren. Den Knoblauch pellen und durch die Presse in die Soße geben. Besser noch: 2-3 Zehen konfierten Knoblauch mit der Gabel zerdrücken und mit der Soße verrühren. Die Soße bei Bedarf noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Doch Vorsicht: Salça enthält bereits Salz. Die Spitzen der grünen Sivribiber ca. 6 cm lang abschneiden und halbieren. Eine Tomate achteln. Ein paar Streifen rote Spitzpaprika schneiden.
  6. Das Tepsi aus dem Ofen holen und die Alufolie entfernen. Die Soße vorsichtig darüber verteilen. Gemüse und Köfte sollen aber nicht bedeckt sein, sondern ca. noch 1 cm aus der Soße ragen. Alles mit den halbierten Sivribiber, den Paprikastreifen und den Tomatenachteln verzieren. Das Tepsi ohne Folie noch einmal für 10-15 Minuten in den heißen Ofen stellen, bis alles schön blubbert und die Paprika darauf zu bräunen beginnt.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/gemuese-und-koefte-aus-dem-ofen-tepsi-koefte/