Mini-Quiches mit Ratatouille- und Pilzfüllung
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Leckere Mini-Quiches mit Ratatouille- oder Pilzfüllung. Oder was euer Kühlschrank noch hergibt. Bei Mini-Quiches ist fast alles erlaubt!
Autor:
Portionen: 8
Zutaten
  • Für den Mürbeteig:
  • 300 g Mehl (Type 405 oder 550)
  • 150 g kalte Butter
  • 60-70 ml eiskaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem:
  • Bohnen zum Blindbacken
  • Für das Ratatouille:
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 2 grüne Sivri Paprika (optional)
  • 3 Tomaten, gehäutet und gewürfelt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2 Thymianzweige
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer so nach Gefühl
  • Außerdem:
  • 8 Cocktailtomaten
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • Honig
  • Frischer Thymian
  • Für das Pilzragout:
  • 800 g braune Champignons
  • 1 EL neutrales Öl
  • 10 cm scharfe Chorizo
  • 1 Zwiebel
  • 1 Schuss Sherry oder Madeirawein
  • 60 ml Sahne
  • 200 g geriebenen Greyzer Käse o.ä.
  • 1 Zweig Thymian
  • Für die Sahne-Ei-Soße:
  • 1 Ei Größe L
  • 60 ml Milch
  • 60 ml Sahne
  • Eine Prise Salz
Zubereitung
  1. Für den Mürbeteig ziehe ich dünne Latexhandschuhe an. Die sorgen dafür, dass die Butter im Teig nicht durch die Wärme meiner Hände schmilzt. Ich siebe 200g des Mehls auf eine saubere Arbeitsfläche und gebe die Butter in kleinen Flocken darauf. Dann arbeite ich die Butter ins Mehl ein, bis keine größeren Butternester mehr zu sehen sind. Dann erst kommen das Salz und das restliche Mehl an die nun bröselige Mischung. Alles kurz durchkneten, bis sich die Butterflöckchen gleichmäßig verteilt haben. Dann erst das eiskalte Wasser einarbeiten und den Teig nur so lange zusammenschieben, bis daraus eine glatte Kugel geformt werden kann. Die Kugel fest mit Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Für das Ratatouille halbiere ich die Auberginen und teile die Hälften längs in ca. 2 cm breite Streifen. Diese schneide ich quer in ca. 0,5 cm dicke Scheiben. Die Paprika halbiere und entkerne ich und schneide sie ebenfalls in grobe Würfel. Die Zucchini viertele ich längs und schneide sie dann ebenfalls quer in ca. 0.5 cm dicke Scheiben. Die Zwiebel und der Knoblauch werden fein gewürfelt.
  3. Das Olivenöl in einem großen Schmortopf bei mittelgroßer Hitze erhitzen und die Zwiebelwürfel darin für mehrere Minuten andünsten. Dann den Knoblauch zugeben und ebenfalls kurz mitdünsten. Dann den Bratvorgang mit den Tomatenstücken ablöschen. Der Saft aus den Tomaten beginnt nun zu köcheln. Die übrigen Gemüsewürfel zusammen mit den Kräutern in den Schmortopf schichten, mit Salz und Pfeffer würzen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze garen. Das Gemüse sollte weich werden, aber nicht zerfallen. Nach der Garzeit das Ratatouille herunterkühlen lassen. So hält es sich mehrere Tage im Kühlschrank.
  4. Die Böden backen:
  5. Für die Böden der Mini-Quiches den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen. Pro Mini-Quiche ca. 70g Teig abstechen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche halbwegs rund ausrollen. Es kann ruhig etwas ausgefranst aussehen. Die Formen der Mini-Quiches ausbuttern und jede Form mit dem ausgerollten Teig auskleiden. Der Teig soll mindestens 0,5cm über den Rand der Formen hinausragen! Er zieht sich beim Backen noch zusammen und wenn er zu sehr schrumpft, läuft euch später die Ei-Sahne-Soße heraus. Die Teigböden in den Formen mit einer Gabel ein paar Mal einstechen, mit jeweils einem Stückchen Backpapier abdecken und die alten, getrockneten Bohnen zum blind backen einfüllen. Im vorgeheizten Backofen für 10 Minuten backen. Dann die Bohnen mit dem Backpapier aus den Formen heben und die Quiches noch einmal für 5-10 Minuten in den Backofen stellen, bis sich die Böden zu bräunen beginnen. Die Quiches auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus den Formen nehmen. Die vorgebackenen Teigböden halten sich in Alufolie gewickelt 1-2 Tage.
  6. Für die Ratatouille Mini-Quiches:
  7. Das Ei mit der Sahne, der Milch und einer Prise Salz in einem Messbecher verquirlen. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Das Ratatouille über einem Topf absieben und den Saft im Topf so lange einkochen lassen, bis er zu karamellisieren beginnt. Dann das abgetropfte Ratatouille in den Topf geben, umrühren und bei kleiner Hitze erwärmen. Die Cocktailtomaten vierteln.
  9. Die Böden der Mini-Quiches auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Ratatouille darauf verteilen. In die Mitte der Quiches etwas Ziegenfrischkäse bröseln und mit etwas Honig beträufeln. Jede Quiche mit 4 Vierteln der Cocktailtomaten belegen. Dann vorsichtig die Ei-Sahne-Soße über die Mini-Quiches gießen. Zuletzt etwas frischen Thymian zupfen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Backblech in den heißen Ofen schieben. Die Mini-Quiches backen, bis sie goldgelb und lecker aussehen – das dauert ca. 12 Minuten. Dazu passt ein einfacher Feldsalat und natürlich ein Glas Wein. Lecker!
  10. Für die Pilz Mini-Quiches:
  11. Das Ei mit der Sahne, der Milch und einer Prise Salz in einem Messbecher verquirlen. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  12. Die Champignons mit einem Stück Küchenpapier abreiben und die Stiele ca. auf der Hälfte abschneiden. Die Pilze in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Das Öl in einer großen, beschichteten Pfanne stark erhitzen und erst wenn es richtig heiß ist, die Pilze in die Pfanne geben. Anbraten und dabei viel bewegen, bis die Pilze zu quietschen beginnen und ihr Wasser verdampft. Die Hitze bis dahin nicht zurückschalten, damit sich das Wasser aus den Pilzen nicht in der Pfanne sammelt.
  13. Die Zwiebel fein würfeln und die Chorizo in kleine Würfel schneiden. Beides zu den Pilzen geben und mehrere Minuten mitbraten. Dann die Pilzpfanne mit einem Schuss Sherry oder Madeirawein ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Die Sahne in die Pfanne geben und ebenfalls einkochen lassen, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Dabei den Thymianzweig mit in die Pfanne legen. Das Pilzragout etwas abkühlen lassen und den Thymianzweig entsorgen.
  14. Die Mini-Quiches auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und das Pilzragout verteilen. Dann vorsichtig die Ei-Sahne-Soße über die Mini-Quiches gießen und alle Quiches mit dem geriebenen Käse betreuen. Zuletzt etwas frischen Thymian zupfen und verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Backblech in den heißen Ofen schieben. Die Quiches backen, bis der Käse geschmolzen ist und erste braune Stellen bekommt. Auch das dauert ca. 12 Minuten.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/mini-quiches-mit-ratatouille-und-pilzfuellung/