Amerikanische Chocolate Chip Cookies
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Für Starkoch Thomas Keller sind diese Chocolate Chip Cookies nach eigner Aussage die besten Schokoladenkekse überhaupt. Recht hat er!
Autor:
Rezepttyp: Gebäck
Küche: American
Portionen: 4
Zutaten
  • 300g Mehl Type 405
  • ¾ TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 100 g Schokoladentropfen (50% Kakaoanteil)
  • 100 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 225 g kalte Butter
  • 225 g unraffinierter Vollrohrzucker
  • 170 g weißer Zucker
  • 2 Eier Größe L
  • Bunte Schokolinsen (optional)
Zubereitung
  1. Als erstes hacke ich die Schokolade fein und gebe sie in ein Sieb. So schüttle ich den Schokoladenstaub ab, damit dieser nicht den goldgelben Teig braun färbt.
  2. Das Mehl und das Backpulver siebe ich in eine Schüssel und gebe das Salz hinzu. Den Backofen heize ich auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  3. Die Butter schneide ich in grobe Stücke und gebe die Hälfte davon in die Rührschüssel meiner Küchenmaschine. Mit dem Rührspatel schlage ich sie bei mittlerer Geschwindigkeit bis sie cremig ist. Dabei schalte ich immer mal die Maschine aus und kratze die Butter mit einem Spatel von der Schüsselwand. Dann füge ich die restliche Butter und die zwei Zuckersorten hinzu und schlage sie weiter bei mittlerer Geschwindigkeit, bis die Masse hell und cremig aussieht. Auch hierbei schabe ich die Schüsselwand mehrfach frei.
  4. Dann arbeite ich bei laufender Maschine das erste Ei hinein. Ich lasse es vollständig unterrühren und dann folgt das zweite Ei. Wenn auch dieses vollständig eingerührt ist, schalte ich die Geschwindigkeit der Maschine auf die kleinste Stufe zurück. Dann gebe ich das Mehl langsam hinein, bis es ganz untergehoben ist. Ist das geschehen, schalte ich die Maschine aus, um das Mehl nicht noch länger zu kneten. Die zwei Sorten Schokoladenstückchen hebe ich mit einem Spatel unter.
  5. Der Teig sollte nun 30 Minuten kalt gestellt werden, um besser formbar zu sein. Er hält sich gut abgedeckt bis zu 5 Tage im Kühlschrank. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils 6 Teig-Halbkugeln mit viel Platz zueinander darauf setzen. Das geht am besten mit einem Eiskugel-Portionierer, der einen Auswurfmechanismus hat. Meine Technik ist so: Ich fülle den Portionierer, drücke die Masse aufs Blech und während ich den Portionierer langsam anhebe, betätige ich immer wieder den Auswurfmechanismus. Das funktioniert ganz gut und je gleichmäßiger die Teig-Halbkugeln sind, umso runder werden später die Kekse. Ihr könnt den Teig aber auch mit Hilfe von 2 Esslöffeln portionieren. Achtet darauf, dass sie nicht zu dicht nebeneinander sitzen. Auf dem Foto seht ihr die Abdrücke der ersten Ladung – so weit laufen die Kekse beim Backen auseinander.
  6. Das Blech ins obere Drittel des Ofens schieben und ca. 12 Minuten lang backen. Wer mag, drückt nach der Hälfte der Backzeit noch bunte Schokolinsen hinein.
  7. Nach dem Backen die Chocolate Chip Cookies kurz auf dem Blech auskühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter legen, bis sie ganz ausgekühlt sind. Sie lassen sich luftdicht verschlossen ca. 2 Tage aufheben, doch sie werden dabei weich. Daher lieber gleich essen! Ihr könnt die portionierten Teig-Halbkugeln auch auf einem Brett, das mit Backpapier ausgelegt ist, in den Tiefkühler legen. Sobald sie gefroren sind, könnt ihr sie in einen Gefrierbeutel umpacken und habt immer ein paar Chocolate Chip Cookies zum Nachbacken auf Lager. Die Teig-Halbkugeln sollten aber vor dem Backen auf jeden Fall bei Zimmertemperatur aufgetaut und halbwegs warm werden, sonst laufen sie beim Backen nicht ordentlich auseinander.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/amerikanische-chocolate-chip-cookies/