Caesar Salad mit frischen Croutons
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Ein klassischer Caesar Salad mit cremigem Dressing und krossen Croutons ist eine vollwertige Mahlzeit und perfekt für heiße Sommertage!
Autor:
Rezepttyp: Salat
Küche: Amerikanisch
Portionen: 4
Zutaten
  • Für das Dressing (ca. 300ml):
  • 1 Ei (Größe M)
  • 100ml neutrales Öl
  • 1 TL Dijonsenf
  • 60g Parmesan gerieben
  • 1 EL Worcestershire Sauce
  • 4-6 Sardellenfilets in Öl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe (confiert oder frisch)
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Kapern (optional)
  • Salz & weißer Pfeffer
  • Für die Croutons:
  • 6 große Scheiben Weißbrot
  • 1-2 EL Butter
  • 1-2 EL neutrales Öl
  • 2 Knoblauchzehen, ungeschält
  • Etwas Salz
  • Ansonsten:
  • 1 Romanasalat oder 4 Salatherzen
  • Parmesan zum bestreuen
  • Optional:
  • 2 Hühnerbrusthälften (Freiland) (*)
  • 1 TL Salz
  • Neutrales Öl zum Braten
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung
  1. Das angepieckste Ei in kochendem Wasser 4-5 Minuten weich kochen. Anschließend in kaltem Wasser abschrecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Wer Hühnerbrust dazu braten will, schneidet diese in mundgerechte Stücke und verknetet die Stücke mit dem Salz. 30-45 Minuten beiseite stellen und durchziehen lassen.
  3. Das Ei vorsichtig pellen und in einen Blitzhacker mit Einfülltülle oder in den Mixbecher des Pürierstabs geben. Erst nur den Senf, Zitronensaft, Weißweinessig, Knoblauch und eine Prise Salz dazugeben und zu einer homogenen Masse pürieren. Dann in dünnem Strahl das Öl hineingeben. Nach ca. 50ml Öl hat sich bereits eine sämige Soße entwickelt.
  4. Nun gebe ich die grob geschnittenen Sardellenfilets in den Mixer und Kapern. Die gehören zwar nicht in das Originalrezept, doch mir gefallen sie. Dann weiter das restliche Öl in sehr dünnem Strahl einmixen und dabei die Sardellen und Kapern fein pürieren. Am Ende solltet ihr ein sämiges Dressing haben.
  5. Nun den Parmesan reiben und in das Dressing mixen. Ich gebe noch Naturjoghurt hinein. Der ist auch nicht original, macht das Dressing aber leichter und frischer. Dann das Dressing mit Salz, Worcestershire Sauce, Pfeffer und ggf. noch etwas Weißweinessig abschmecken, bis es passt.
  6. Für die Croutons das Brot entrinden und in Würfel mit 1-2cm Kantenlänge schneiden. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und das Öl hineingeben, so dass der Pfannenboden bedeckt ist. Die zwei Knoblauchzehen ungeschält andrücken und in die Pfanne geben. Dann die Brotwürfel dazu geben und 1-2 Minuten ohne weitere Bewegung anrösten.
  7. Die Pfanne durchschwenken, so dass die Würfel sich drehen. Dann ein Drittel der Butter flockenweise in die Pfanne geben. Die Würfel immer wieder durchschwenken. Ist die Butter aufgesogen, erneut Butterflocken in die Pfanne geben, bis die Butter aufgebraucht ist und die Brotwürfel goldgelb und lecker aussehen. Die Brotwürfel auf ein Küchenpapier geben und abkühlen lassen. In einem verschlossenen Glas halten sie sich bis zu einer Woche.
  8. Optional: die Pfanne auswischen und das Öl für die Hühnerbrüste hineingeben. Auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Ist die Pfanne heiß, die Hühnerbruststücke hineingeben, so dass sie nicht übereinander liegen. Für 2 Minuten anbraten, ohne die Fleischstücke weiter zu bewegen. Dann einmal durchschwenken, so dass sich die Fleischstücke drehen. Es ist keine Schande, eine Fleischzange zum Wenden benutzen. Hühnerbrust für weitere 2-3 Minuten durchbraten. Dann die Pfanne vom Herd ziehen, frischen Pfeffer darüber mahlen und etwas abkühlen lassen. Nicht salzen! Das Fleisch hat bereits genug Salz absorbiert.
  9. Vom Romanasalat die äußeren, ledrigen Blätter entsorgen. Die inneren Blätter zupfen, in mundgerechte Stücke reißen, waschen und trockenschleudern. Die Salatblätter in einer Schüssel mit dem Dressing vermengen. Evtl. etwas Wasser zugeben, wenn das Dressing zu dickflüssig ist. Frischen Parmesan nach Belieben darüber hobeln.
  10. Den Salat auf tiefe Teller verteilen und die Croutons darüber streuen. Optional die gebratene Hühnerbrust auf die Teller verteilen. Es ist angerichtet – und der Ö. strahlt schon wieder!
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/caesar-salad-mit-frischen-croutons/