Eiersalat mit selbstgemachter Mayonnaise
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Eiersalat gibt es in vielen Variationen. Doch für mich gibt es nur eine wahre Kombination: Mit Gurke, Schinken, Schnittlauch und Mayo!
Autor:
Rezepttyp: Salat
Küche: deutsch
Portionen: 4
Zutaten
  • Für die Mayonnaise:
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Dijonsenf
  • 200 ml Rapsöl
  • 1 EL Weißweinessig – Condimento Bianco
  • Spitzer Zitronensaft
  • Für den Eiersalat:
  • 6 hartgekochte Bio-Eier
  • 2-3 EL Mayonnaise, selbstgemacht
  • 150 g Crème fraîche
  • 60 g Kochschinken (Bio)
  • 4-5 Gewürzgurken
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Gewürzgurkensud
  • 1 Bund Schnittlauch
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Senf
  • Salz & weißer Pfeffer so nach Gefühl
Zubereitung
  1. Für die Mayonnaise:
  2. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Das Ei trennen und das Eigelb zusammen mit dem Senf, dem Weißweinessig und dem Salz in einen Blitzhacker mit Tülle geben. Auf möglichst kleiner Stufe vermischen und über die Tülle das Rapsöl langsam eintropfen lassen. Anfangs wirklich vorsichtig vorgehen. Ist die Hälfe des Öls eingearbeitet und hat die Mayonnaise angefangen, zu binden, kann das restliche Öl auch schneller eingeträufelt werden.
  3. Die Mayonnaise mit Salz und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken, in ein Schraubglas füllen und kalt stellen. Die Mayonnaise lässt sich natürlich ebenso mit einem Zauberstab oder von Hand aufschlagen.
  4. Für den Eiersalat:
  5. Die hartgekochten Eier pellen und halbieren. Das Eigelb herausnehmen und auf einer glatten Unterlage mit einer Gabel zerdrücken.
  6. In einer Schüssel die zerdrückten Eigelb mit dem Weißweinessig, der Mayonnaise, dem Gurkensud, der Crème fraîche und dem Senf verrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem weißem Pfeffer abschmecken und den gemahlenen Kurkuma einrühren. Besonders bei Bio-Eiern muss mit der Farbe etwas nachgeholfen werden, da ihre Eidotter blasser sind, als die der konventionellen Hühner.
  7. Den Schinken und die Gewürzgurken fein würfeln und unterrühren. Den Schnittlauch in Ringe oder Streifen schneiden und ebenfalls untermengen.
  8. Die halbierten Eiweiß grob hacken. Ich lege sie dazu auf die Schnittfläche und schneide 2 mal längs und 4 mal quer. Wollt ihr eine feinere Konsistenz, könnt ihr auch kleinere Würfel schneiden.
  9. Die Eiweiß unter den Eiersalat heben und alles noch einmal abschmecken. Evtl. einen spirtzer Zitronensaft drangeben.
  10. Gut gekühlt hält sich der Eiersalat im Kühlschrank 3-4 Tage.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/eiersalat-mit-selbstgemachter-mayonnaise/