Mangold mit Tahini-Joghurt-Sauce
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Mangold mit Tahini-Joghurt-Sauce ist eine kühl-erfrischende Vorspeise oder Beilage – ein leckeres Rezept mit den Aromen des nahen Ostens.
Autor:
Rezepttyp: Vegetarisch
Portionen: 2
Zutaten
  • Für den Mangold:
  • 2 Mangoldstauden
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 60ml trockener Weißwein
  • 2 EL Olivenöl (plus Öl zum Beträufeln)
  • eine Handvoll Pinienkerne
  • 1 EL Granatapfelsirup (Nar Ekşisi)
  • 2-3 EL Granatapfelkerne
  • Für die Sauce:
  • 50g helles Tahini (Sesampaste)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50g türkischer Joghurt
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz so nach Gefühl, max. 1 TL
Zubereitung
  1. Für den Mangold:
  2. Zum Blanchieren des Mangolds viel Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Es sollten mindestens 4 Liter sein.
  3. Währenddessen den Mangold putzen. Dazu den unteren Strunk abschneiden, der alles zusammenhält. Da die Stiele eine längere Garzeit haben, als die Blätter, schneide ich sie rautenförmig heraus und dann in ca. 1cm breite Streifen. Da ich bei diesem Gericht die Blätter lieber mag, als die Stiele, verwende ich immer nur einen kleinen Teil davon und lege den Rest für ein anderes Gericht beiseite. Zum Beispiel für Mangold-Quinoa-Puffer. Die Blätter schneide ich in sehr grobe Stücke mit ca. 5-8 cm Kantenlänge.
  4. Das kochende Wasser großzügig salzen und die Stiele für 3 Minuten hineingeben. Nach 2 Minuten folgen die Blätter. Sind die 3 Minuten um, wird alles in ein Sieb abgegossen, mit kaltem Wasser abgeschreckt und abgetropft.
  5. Sobald der Ist der Mangold abgekühlt ist, sollte er gut ausgepresst werden, um die Sauce nicht zu verwässern.
  6. Für die Sauce:
  7. Die Knoblauchzehe zusammen mit dem Salz im Mörser zu einem Brei zerstampfen. Den Zitronensaft unterrühren und dann rasch die übrigen Zutaten einarbeiten. Das geht schnell, ist einfach und lecker!
  8. Für den Rest:
  9. In einer großen Pfanne 1 EL Butter zerlassen und darin die Pinienkerne kurz anrösteten, bis sie goldbraun sind. Die Pinienkerne mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und beiseite stellen.
  10. Dann den fein geschnittenen Knoblauch kurz in der Butter andünsten, aber Vorsicht, dass er nicht verbrennt! Mit dem Weißwein ablöschen und diesen auf ca. ein Drittel reduzieren. Das geht so nach Gefühl.
  11. Dann den Granatapfelsirup dazugeben, der eine perfekte, süße Fruchtigkeit beisteuert.
  12. Den Mangold zusammen mit dem zweiten Esslöffel Butter für maximal 2 Minuten in dem Sud dünsten. Nicht länger, da er sonst braun wird. Dann schmecke ich alles mit Salz und Pfeffer ab.
  13. Zum Schluss den Mangold mit der Tahini-Joghurt-Sauce anrichten, die Pinienkerne und Granatapfelkerne darübergeben. Letztere gab es bei Ottolenghi nicht, aber sie geben dem Gericht wirklich noch den letzten Kick!
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/mangold-mit-tahini-joghurt-sauce/