Mangold-Quinoa-Puffer
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Wer noch Mangoldstiele übrig hat, die oft keine Verwendung finden, sollte unbedingt mal dieses Rezept Mangold-Quinoa-Puffer ausprobieren.
Autor:
Rezepttyp: Vegetarisch
Portionen: 2
Zutaten
  • Für die Puffer:
  • 100g Quinoasamen
  • Ca. 200g Mangoldstiele, blanchiert
  • 50g Kaşar bzw. Gouda, gerieben
  • 60g Ricotta
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3-4 Zweige glatte Petersilie, gehackt
  • 2-3 Zweige Dill, gehackt
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2-3 EL Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer
  • Optional etwas Knoblauchgrün oder Bärlauch
  • Für die Tahini-Joghurt-Sauce:
  • 50g helles Tahini (Sesampaste)
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 50g Türkischer Joghurt
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • neutrales Öl (Rapsöl)
  • Salz so nach Gefühl (max. 1 TL)
  • Für die Paprika-Tomaten-Salsa:
  • 1 mittelgroße rote Spitzpaprika
  • 2 Tomaten, gehäutet
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe, ungeschält
  • 50ml Olivenöl
  • 1 EL Sherryessig
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Puffer:
  2. Zunächst Wasser oder Gemüsebrühe zum Kochen bringen, salzen und darin den Quinoa für 9-10 Minuten garen. Dann den Quinoa absieben. Er sollte noch etwas bissfest sein.
  3. Die Mangoldstiele für ca. 3 Minuten in viel kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Wie das genau funktioniert, ist hier beschrieben.
  4. Dann die abgetropften Stiele in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Darüber wird der Käse gerieben und mit dem Ricotta, dem Ei und den Gewürzen verrührt.
  5. Die Kräuter fein hacken und die Frühlingszwiebeln längs halbieren und quer in feine Habscheiben schneiden. Ebenso das frische Knoblauchgrün oder den Bärlauch hacken, falls vorhanden. Das alles kommt zu den Mangoldstielen und wird gründlich vermischt.
  6. Dann den abgetropften Quinoa dazugeben und alles verkneten. Das wird erst einmal eine feuchte Angelegenheit. Die Masse mit den Semmelbröseln so weit binden, dass Puffer daraus geformt werden können.
  7. In einer großen, beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze 2-3 EL neutrales Öl erhitzen. Aus der Mangold-Quinoa Masse mit Hilfe eines großen Esslöffels Frikadellen formen und zu Puffern plattdrücken. Die Puffer in dem Öl von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind
  8. Für die Tahini-Joghurt-Sauce:
  9. Die Knoblauchzehe zusammen mit dem Salz im Mörser zu einem Brei zerstampfen. Den Zitronensaft unterrühren und dann rasch die übrigen Zutaten einarbeiten. Das geht schnell, ist einfach und lecker!
  10. Für die Tomaten-Paprika-Salsa:
  11. Die Paprika für ca. 20-30 Minuten von allen Seiten unter dem Backofen-Grill grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Für die letzten 10 Minuten kommt die ungeschälte Knoblauchzehe dazu. Die gegrillten Schote für ca. 10 Minuten unter einem feuchten Handtuch abkühlen lassen. Dann die Haut abziehen und entkernen.
  12. Die Tomate kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und pellen. Den Strunk herausschneiden und die Tomate in grobe Stücke schneiden und entkernen.
  13. Die gegrillte Knoblauchzehe pellen.
  14. Alle Zutaten bis auf das Olivenöl in einen Blitzhacker mit Tülle geben und zu einer Salsa pürieren. Dabei das Olivenöl in dünnem Strahl einmixen. Alternativ funktioniert auch ein hohes Becherglas und ein Zauberstab.
  15. Die Tomaten-Paprika-Salsa hält sich für gut 1 Woche im Kühlschrank.
  16. Anrichten:
  17. Die Puffer noch warm und so lange sie außen knusprig sind servieren. Entweder mit Zitronenschnitzen, oder mit den leckeren Soßen.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/mangold-quinoa-puffer/