Gegrilltes Bavette Steak mit Antep Sögürme
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Wer Lust hat auf ein besonderes Stück Fleisch, sollte sich unbedingt mal ein Bavette- oder Flank-Steak vom Metzger seines Vertrauens besorgen.
Autor:
Rezepttyp: Grillen
Portionen: 2
Zutaten
  • 2 Steaks aus der Bavette geschnitten, je ca. 180g
  • Für den Rub:
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Koriandersamen
  • 3-4 Pimentkörner
  • ½ TL Fenchelsamen
  • 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber (türkische Paprikaflocken)
  • ½ TL Thymian, getrocknet
  • 1 Prise Zucker
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Für das Söğürme:
  • 1-2 gegrillte und abgezogene Auberginen
  • 1 Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 2 Fleischtomaten
  • 1-2 grüne Sivri-Paprika (türkische schmale Spitzpaprika)
  • Eine Prise Acı Pul Biber (scharfe türkische Paprikaflocken)
  • Viel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Außerdem:
  • Verschiedene Gemüse zum Grillen
  • Seasoning nach Wunsch und Geschmack
  • 2-3 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Für die Steaks:
  2. Für den Rub die Gewürze mit Zucker und Salz im Mörser zu einem feinen Pulver zerreiben und dieses in die Steaks massieren. Die Steaks kommen, ohne Öl, in eine Plastiktüte und dürfen 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen.
  3. Für das Söğürme:
  4. Die Tomaten am Boden einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten erst quer in Scheiben schneiden und dann würfeln.
  5. Die Sivri-Paprika längs halbieren, entkernen und quer in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel pellen und in Würfel schneiden.
  6. In einer großen Pfanne Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und darin die Zwiebeln sanft andünsten. Sie sollen nicht braten.
  7. Dann die Paprika dazu geben und einige Minuten braten. Den Pul Biber mit einer Prise Zucker dazu geben und kurz anrösten. Dann die Tomatenwürfel in die Pfanne geben und so den Bratvorgang ablöschen. Das lasse ich alles ohne weitere Flüssigkeit für ca. 15 Minuten sanft einköcheln.
  8. Die Auberginen auf dem Grill rundum weich grillen und in einer Schüssel ausdampfen lassen. Dann mit einem spitzen Messer aufschneiden und das rauchige Fruchtfleisch herauskratzen.
  9. Das Auberginenfleich auf einem Brett fein hacken und in die Pfanne geben. Der ausgetretene Saft der Auberginen darf auch in die Pfanne. Er bringt zusätzliche Raucharmona.
  10. Etwas einköcheln lassen und dann mit Salz und vor allem viel frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Das Söğürme etwas abkühlen lassen.
  11. Für das Gemüse:
  12. Kartoffelspalten für ca. 12 Minuten in Salzwasser vorkochen und anschließend vollständig auskühlen lassen. Möhrenspalten für 3 Minuten mitkochen.
  13. Zucchini, Paprika, Sellerie und Champignons in grobe Stücke schneiden.
  14. Kurz vor dem Grillen das Gemüse nach Belieben würzen (Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, was immer ihr mögt). Ich gebe aber kein Salz dazu, damit das Gemüse kein Wasser zieht. Zusammen mit dem Olivenöl vermengen.
  15. Steak und Gemüse grillen:
  16. Die Steaks hole ich ca. ½ Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank. Kurz bevor sie auf den Grill kommen, reibe ich sie mit Olivenöl ein. Das verbrennt zwar auf dem heißen Grill, sorgt aber für Raucharoma.
  17. Das Gemüse kommt in einem Grillkorb auf den heißen Grill. Es braucht mit ein paar Mal Wenden ca. 10-12 Minuten.
  18. Die Steaks brauchen je nach Dicke nur ein paar Minuten von beiden Seiten. Ungefähr 3 Minuten von jeder Seite. Anschließend am besten noch kurz in Alufolie packen, wo sie nachgaren.
  19. An heißen Tagen passt dazu am besten Cacik – der türkische Gurkenjoghurt.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/gegrilltes-bavette-steak-mit-antep-soeguerme/