Fava & Fisch
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Eine griechische Vorspeise, die wunderbar mild und würzig schmeckt und nicht viel Arbeit macht: Fava & Fisch.
Autor:
Rezepttyp: Vorspeise
Portionen: 2
Zutaten
  • Für das Fava:
  • 150g ganze gelbe Schälerbsen
  • 1 Schalotte
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Lorbeerblatt
  • 50ml gutes Olivenöl + mehr zum Beträufeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Schnittlauch, fein geschnitten
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Kapern, gehackt
  • Für die Röstzwiebeln:
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • Für den Fisch:
  • 250g Kabeljau oder anderen festfleischigen Fisch
  • 1 Ei
  • 2-3 EL Mehl
  • 5 EL Panko
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Zitronenspalten
  • 1 l neutrales Öl zum Ausbacken
Zubereitung
  1. Für das Fava:
  2. Die Schälerbsen waschen und in einen Topf mit ausreichend Wasser geben. Die gepellte und geviertelte Schalotte, Saz und das Lorbeerblatt dazu geben und alles zum Kochen. Die Erbsen für ca. 50-60 Minuten weich kochen. Sie sollen aber nicht zerfallen. Mit dem Schnellkochtopf braucht das ca. 10 Minuten.
  3. Die Schälerbsen absieben und das Kochwasser auffangen. Das Lorbeerblatt entsorgen. Die Schalotte kann bei den Erbsen bleiben. Die Erbsen etwas auskühlen lassen.
  4. -3 EL von den Erbsen beiseitelegen. Die Erbsen zusammen mit der gekochten Schalotte, Knoblauch, Kurkuma und dem Zitronensaft fein pürieren. Das geht entweder mit dem Zauberstab oder besser noch in einem Blitzhacker mit Tülle. Dabei das Olivenöl langsam einfließen lassen.
  5. Das Fava mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Die restlichen Erbsen und die Hälfte der Röstzwiebeln unter ziehen.
  6. Das Fava auf einen tiefen Teller streichen und mit den restlichen Röstzwiebeln, den Kapern und dem Schnittlauch (der fehlt leider auf dem Foto) garnieren. Noch ein paar Tropfen Olivenöl darauf und lauwarm servieren.
  7. Für die Röstzwiebeln:
  8. Die Zwiebel in ca. 0,4 cm breite Halbringe schneidenund bei mittlerer Hitze in 2-3 EL Olivenöl sanft andünsten, bis sie goldbraun sind und karamellisieren. Das kann rund 40 Minuten dauern. Vorsicht mit der Hitze, damit die Zwiebeln nicht bitter werden. Dann aus der Pfanne heben und auf einem Teller herunterkühlen lassen.
  9. Für den Fisch:
  10. Den Fisch mit Hilfe einer Grätenzange entgräten und grob würfeln. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  11. In einem Topf einen Liter neutrales Öl wie Rapsöl auf ca. 180 Grad erhitzen. Dabei hilft ein Digitalthermometer.
  12. Eine Panierstraße aus 3 tiefen Tellern aufbauen: Mehl, verkleppertes Ei mit gemahlenem Pfeffer und zuletzt Semmelbrösel oder Panko.
  13. Die Fischwürfel salzen und pannieren. Im heißen Öl für 3-4 Minuten goldgelb ausbacken.
  14. Den Backfisch kurz auf Küchenkrepp entfetten und dann zusammen mit Zitronenspalten und dem Fava servieren.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/fava-fisch/