Türkisches Shakshuka
 
Vorber. Zeit
Zuber. Zeit
Zeit insg.
 
Eine sommerliche Vorspeise aus Auberginen, Tomaten, Paprika und Kartoffeln mit Joghurt und Kräuteröl: Türkisches Shakshuka.
Autor:
Rezepttyp: Vorspeise
Küche: Türkisch
Portionen: 2
Zutaten
  • Für das Gemüse:
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 8 Cocktailtomaten
  • 1 kleine Aubergine
  • 2 festkochende mittelgroße Kartoffeln
  • 1 türkische Spitzpaprika
  • Ein Liter neutrales Öl zum frittieren
  • Für den Joghurt:
  • 100g türkischer Joghurt
  • 2 TL getrocknete Minze (Nane)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz so nach Gefühl
  • Einen Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Für das Kräuteröl:
  • Je eine Handvoll glatte Petersilie und Minze
  • 1 rote kleine Chilischote
  • 50ml gutes Olivenöl
Zubereitung
  1. Für das Gemüse:
  2. Als erstes wird das Gemüse in Würfel geschnitten mit ca. 2 cm Kantenlänge. Zucchini und Aubergine werden eingesalzen und ich lasse sie getrennt voneinander ca. 30 Minuten abtropfen. Die Kartoffelwürfel lege ich so lange in Wasser ein.
  3. Dann erhitze ich das Öl in einem ausreichend großen Topf auf ca. 180°C. Dabei hilft ein Digitalthermometer.
  4. Die Zucchini, Aubergine und die Kartoffeln mit Küchenpapier trocken tupfen und nach einander im heißen Fett braten.Auf etwas Küchenpapier abtropfen und entfetten lassen.
  5. Die Paprikawürfel müssen nur kurz ins heiße Öl und die Tomaten noch kürzer. Bei ihnen soll nur die Haut aufreißen, um sie abziehen zu können.
  6. Das gebratene und abgetropfte Gemüse auf einer Platte anrichten.
  7. Für den Joghurt:
  8. Die Knoblauchzehe schälen, in grobe Stücke schneiden und mit ca. 1 TL Salz im Mörser zu einer Paste zerstoßen.
  9. In einer Schüssel den Joghurt mit Salz und etwas Wasser glatt rühren und den Knoblauchbrei hinein mixen.
  10. Dann mit Zitronensaft und der Minze aromatisieren und gegebenenfalls noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Für das Kräuteröl:
  12. Die Chili und die Kräuter grob hacken und in einem Blitzhacker mit Tülle pürieren, während ihr das Öl langsam einlaufen lasst. Alternativ geht das in einem hohen Becherglas und mit einem Zauberstab.
  13. Anrichten:
  14. Erst den Joghurt großzügig über das gebratene Gemüse geben und anschließend das Kräuteröl darüber geben.
  15. Tipp: Öl abkühlen lassen und dann ein feines Sieb und einen Trichter zurück in die Flasche geben. Das Öl kann mehrfach benutzt werden. Riecht es nicht mehr gut, das Öl samt (Plastik-)Flasche in den Hausmüll entsorgt. Bitte das alte Öl nicht in den Ausguss kippen! Unsere Kläranlagen haben auch so genug zu tun, unser Wasser sauber zu halten.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/tuerkisches-shakshuka/