Roter Heringssalat
 
 
Er gehört für mich zu Neujahr, wie der Nikolaus zum Advent. Und obwohl erst September ist, hier trotzdem ein leckeres Rezept für roten Heringssalat.
Autor:
Rezepttyp: Salat
Küche: Deutsch
Zutaten
  • 250 g Bismarckheringe (Abtropfgewicht)
  • 250 g rote Beete, gegart
  • 1-2 säuerliche Äpfel, ca. 200g
  • 5-6 Gewürzgurken
  • 1-2 Zwiebeln
  • 100 g saure Sahne
  • 100 g Schmand
  • 4 EL Gurkenwasser
  • 20 g Dill, gehackt
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Distelöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Außerdem:
  • Pellkartoffeln
  • Eier, hartgekocht
Zubereitung
  1. Häufig werden Kartoffeln und Eier mit unter den Salat gemischt. Ich mache das nicht, denn so geht nicht alle Farbe auf dem Teller im Einerlei der roten Beeten unter. Daher koche ich die Kartoffeln und die Eier schon einmal vor. Meist im selben Topf, das spart Energie. Allerdings sollte man die unterschiedlichen Kochzeiten beachten: Kartoffeln je nach Größe 30-40 Minuten, Eier 10 Minuten.
  2. Ich schäle erstmal die Äpfel, halbiere sie und schneide das Kerngehäuse heraus. Dann werden die Äpfel in Würfel mit ca. 0,5 - 1 cm Kantenlänge geschnitten. Aber ohne große Kunst – Deftigkeit ist Trumpf.
  3. Die roten Beeten kann man schälen und in Alufolie verpackt im Backofen bei 180° Grad für ca. 30 Minuten weich garen. Dann sind sie besonders lecker. Wer die Zeit nicht hat, nimmt die bereits gegarten roten Beeten aus dem Vakuumpack und schneidet diese in ebenso große Würfel, wie die Äpfel.
  4. Folgen noch die Gewürzgurken in selber Würfelgröße und schließlich die Zwiebel, die aber in feine Würfelchen geschnitten wird. Zu guter Letzt folgt der Bismarckhering, der abgetropft ebenfalls gewürfelt wird. Alles kommt zusammen in eine ausreichend große Schüssel.
  5. In einer separaten Schüssel mische ich das Gurkenwasser, das ich einfach aus dem Gurkenglas nehme mit dem Salz, Zucker und pfeffere das Ganze. Dann folgen der Senf und der Essig, bevor ich das Öl unter diese Vinaigrette schlage. Dann erst hebe ich die saure Sahne und den Schmand unter, gebe das Dressing über die Salatzutaten, mische alles vorsichtig und schmecke noch einmal mit Salz und Pfeffer ab. Erst dann kommt bei mir der fein gehackte Dill dazu – wer ihn also nicht mag, lässt ihn einfach weg.
  6. Angerichtet wird der Salat zusammen mit den Kartoffeln und den aufgeschnittenen Eiern, die einen hübschen farblichen Kontrast bieten. Und sollte das ganze an Neujahr geschehen, bereitet man den Salat am besten schon an Silvester zu und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Dann ist er noch leckerer – und man hat auch mit dickem Kopf ein tolles Neujahrsessen.
Recipe by So nach Gefühl at https://www.sonachgefuehl.de/roter-heringssalat/